Trumps Enkelin erobert chinesische Herzen: Arabella Kushner singt auf Chinesisch

Trumps Enkelin erobert chinesische Herzen: Arabella Kushner singt auf Chinesisch
Löwen- und Drachentänzer läuten das neue chinesische Jahr des Hahnes ein.
Mit dem Beginn des chinesischen Jahres verbreitet sich im Netz ein Video von Trumps Enkeltochter, in welchem sie auf Mandarin singt. Präsident Trump aber gratulierte den Chinesen nicht und bricht mit einer Tradition.

Die fünf-jährige Tochter Ivanka Trumps, Arabella Kushner, holt nach, was ihr Großvater Präsident Trump versäumt hat: chinesische Neujahrsgrüße in Form eines Liedes auf Mandarin. Gemeinsam mit ihrer Mutter nahm sie zudem an Festivitäten der chinesischen Botschaft Washingtons teil. Bereits im November erreichte Arabella mit dem Rezitieren eines chinesischen Gedichtes chinesische Herzen.

Das chinesische Neujahr ist der höchste Feiertag in China. Der Beginn des Neujahrsfestes richtet sich nach dem chinesischen Bauernkalender und liegt zwischen dem 20 Januar und 21. Februar und fällt auf einen Neumond. In diesem Jahr ist es das Jahr des Feuer-Hahnes und dieser verspricht nichts Gutes.

Der Feuer-Hahn ist im chinesischen Horoskop ein ungezähmtes Wesen, was wild um sich schlägt. Neben den zwölf Tierkreiszeichen werden den Tieren Elemente zugeordnet. Die Kombination von Hahn und Feuer ist in diesem Jahr ein schlechtes Omen für Politik und Wirtschaft. 

In der Tat sind die Beziehungen zwischen den USA und China derzeit sehr angespannt. Chinesische Offiziere sind sogar der Ansicht, dass China kurz vor einem Krieg mit den USA stehe. Trump brach mit seinen versäumten Neujahrsgrüßen mit einer Tradition seiner Vorgänger. Die chinesische Bevölkerung hat die Gesten Ivankas und deren Tochter als positiv gewertet und erhofft sich eine Verbesserung der politischen sowie kulturellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. 

ForumVostok
MAKS 2017