icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Fehleinschätzungen mit Tradition: Wenn US-Geheimdienste daneben liegen

Fehleinschätzungen mit Tradition: Wenn US-Geheimdienste daneben liegen
Die US-Geheimdienste sind "überzeugt" davon, dass Russland in den Präsidentschaftswahlkampf eingegriffen hat. Doch eine genaue Untersuchung der angeblichen Hacks fand nie statt, Belege wurden nie präsentiert. Dennoch haben die Anschuldigungen konkrete politische Folgen und belasten die Beziehungen zwischen Moskau und Washington.

Fehleinschätzungen, falsche Prognosen und unbewiesene Schuldzuweisungen haben eine lange Tradition in der Geschichte der US-amerikanischen Geheimdienste.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen