Sacharowa über Obama-Regierung: "Außenpolitische Versager"

Sacharowa über Obama-Regierung: "Außenpolitische Versager"
Mit ihrer völlig verfehlten Außenpolitik hat die Regierung Obama ihrem eigenen Land schweren Schaden zugefügt, erklärte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa.
Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums, hat einen Kommentar über die jüngsten antirussischen Maßnahmen der Obama-Regierung veröffentlicht. Obamas "verbittertes" und "hilfloses" Team habe dem Ansehen des Weißen Hauses geschadet.

Sacharowa schrieb auf Facebook, dass der ausscheidende US-Präsident keine wesentlichen Erfolge in der Außenpolitik hinterlässt. Obamas Entscheidung, 35 russische Diplomaten auszuweisen und zwei diplomatische Einrichtungen Russlands in den Vereinigten Staaten zu schließen, sei ein großer Fehler.

Heute wurden Amerika, wurde das amerikanische Volk durch ihren eigenen Präsidenten erniedrigt. Nicht durch internationale Terroristen, nicht durch feindliche Truppen. Dieses Mal wurde Washington durch seinen eigenen Herren geohrfeigt", erklärte Sacharowa. Die scheidende US-Regierung sei "eine Gruppe außenpolitischer Versager, verbittert und borniert".

 Kreml-Sprecher Peskow übte Kritik an der Politik der verbrannten Erde, die der scheidende US-Präsident Barack Obama während seiner letzten Tage im Amt betreibt. Russland denkt nach der Ausweisung russischer Diplomaten über Gegensanktionen nach. Eile sei jedoch nicht geboten.

Die außenpolitische Sprecherin bekundete zudem ihr Mitgefühl für US-Außenminister John Kerry, da dieser ebenfalls unter der jetzigen Regierung leide. Kerrys Kollegen würden diesen verspotten.

Herr Kerry, lassen Sie mich Ihnen in diesem schwierigen Augenblick für die Vereinigten Staaten Worte der Sympathie übermitteln: Sie haben alles Mögliche getan, um den außenpolitische Kollaps Ihres Landes zu verhindern", schrieb Sacharowa.

Die Obama-Regierung habe durch ihre inkonsistente Außenpolitik den Mythos des amerikanischen Exzeptionalismus diskreditiert, dem zufolge die Vereinigten Staaten einen besonderen Platz in der Welt einnehmen, so Sacharowa:

Das war's, der Vorhang ist gefallen. Die schlechte Aufführung ist vorbei. Die ganze Welt, von der ersten Reihe bis zur Loge, schaut zu, wie Barack Obama und sein halbgebildetes außenpolitisches Team Amerikas Ansehen und Führung einen vernichtenden Schlag versetzt…

ForumVostok