Nach pimp my ride ein neuer Trend: pink my jet

Nach pimp my ride ein neuer Trend: pink my jet
Der pinke Jet der Israeli Air Force
Was eher nach einem Internet-Hoax klingt, ist rosarote Realität. Um sich im Kampf gegen Brustkrebs solidarisch zu zeigen, färbt die Israelische Luftwaffe einen ihrer Jets rosa. Nicht alle finden das toll.

Wer am 27. Oktober auf dem Twitter-Account der Israeli Air Force vorbeischaute, durfte nicht schlecht staunen. Unter dem Hashtag @breastcancernow / #BreastCancerAwarness kann man dort immer noch das Bild eines rosarot eingefärbten Militärjets bewundern. 

Die Reaktionen der Internetgemeinde ließen natürlich nicht lange auf sich warten. Während die Befürworter der Aktion jede Gelegenheit zur Sensibilisierung im Kampf gegen Brustkrebs begrüßen, lehnen die Gegner die Umfärbung als zynisch ab. So schrieb ein Twitter-User, dass „nur Israel auf die Idee kommen könne, Brustkrebs gelichzeitig mit seinen Opfern auszulöschen, in dem man mit einem pinken Jet Bomben wirft.“

Eine andere Twitter-Userin fragte „wie wäre es mit Medikamenten gegen Brustkrebs für Gaza und der Erlaubnis für Patientinnen in die Westbank zur Behandlung auszureisen?“

Nach Berichten der israelischen NGO B´Tselem hat die Wirtschaftsblockade Israels auch Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung in Gaza. In den letzten Jahren seien zahlreiche Menschen an Krebs gestorben, weil es unter anderem an der richtigen Ausrüstung fehlt.

Übrigens waren die Israelis nicht die ersten, die auf die Idee mit dem Jet kamen. Am 18. Oktober konnte man auf dem Twitter-Account von BI Defense (Business Insider Defense) ebenfalls einen pinkfarbenen Jet bewundern. Diesmal von der US Navy.