Hatune Dogan zu IS-Gräueltaten: Der „Islamische Staat“ missbraucht sogar 4-Jährige

Hatune Dogan zu IS-Gräueltaten: Der „Islamische Staat“ missbraucht sogar 4-Jährige
Die Ordensschwester Hatune Dogan berichtet RT Deutsch-Reporter Stefan Dyck von den Gräueltaten des IS.
Am Rande des Kongresses „Brandherd Syrien“ bei Kassel sprach RT Deutsch-Reporter Stefan Dyck mit Hatune Dogan. Die syrisch-orthodoxe Klosterschwester ist Leiterin der Hilfsorganisation Helfende Hände.

Erst vor kurzem war Hatune Dogan in Aleppo, um den Menschen vor Ort zu helfen. Ebenfalls war sie öfters im Irak, um sich um die Vergewaltigungsopfer des IS zu kümmern.