Verwicklungen von US-Waffenhändler mit al-Kaida bringen Hillary Clinton in Bedrängnis

Verwicklungen von US-Waffenhändler mit al-Kaida bringen Hillary Clinton in Bedrängnis
Dubiose Waffendeals bringen Hillary Clinton in Bedrängnis.
Der Fall eines illegalen Waffenhändlers, der von den USA aus mutmaßlich al-Kaida-Terroristen in Libyen belieferte, könnte unangenehme Folgen für die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton haben.

Der Verdächtige klagt an, als Sündenbock missbraucht zu werden, um die ehemalige Außenministerin bezüglich ihrer Beteiligung bei krummen Deals zu schützen.

ForumVostok