Neue Beweise für Folter in CIA-Gefängnissen

Der Künstler Steve Powers protestiert mit einer Performance gegen das sogenannte Waterboarding, einer weiterer Folterpraktik aus dem Arsenal der CIA.
Der Künstler Steve Powers protestiert mit einer Performance gegen das sogenannte Waterboarding, einer weiterer Folterpraktik aus dem Arsenal der CIA.
Ein ehemaliger Gefangener eines CIA-Gefängnisses berichtet gegenüber Human Rights Watch von den grausamen Folterpraktiken, die der US-Geheimdienst angewendet hat.

Dem Gefangenen wurde mit einem elektrischen Stuhl gedroht, er wurde körperlichen Strapazen ausgesetzt. Gegenüber RT kommentiert der ehemalige CIA-Analyst John Kiriakou die dunkle Seite des "Krieges gegen den Terror".