icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hack bei Anti-Dopingagentur: US-Olympioniken nutzten illegale Substanzen in Rio

Hack bei Anti-Dopingagentur: US-Olympioniken nutzten illegale Substanzen in Rio
Quod licet Iovi, non licet bovi. Während die Anti-Doping-Agentur WADA den russischen Sportverbänden einen vermeintlich systematischen Einsatz verbotener Präparate vorwarf, drückte man bei US-Athleten gerne mal beide Augen zu.
US-amerikanische Spitzensportler sollen vor und während der Olympischen Spiele in Rio illegale Substanzen genutzt haben. Dies geht aus geleakten WADA-Dokumenten hervor. RT-Korrespondentin Gayane Chichakyan zu Hintergründen und US-Doppelstandards.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen