"Böse Chinesen, Böse Russen": Weiter keine Beweise für Cyber-Angriffe auf US-Politiker

"Böse Chinesen, Böse Russen": Weiter keine Beweise für Cyber-Angriffe auf US-Politiker
Monatelang behaupteten politische Quellen in den USA, die russische Regierung würde Cyberangriffe durchführen - alles ohne Beweise. Die gibt es immer noch nicht, aber nun gibt es wenigstens eine Quelle: die NSA-zertifizierte Firma Crowdstrike.

RT Korrespondent Calep Maupin wundert sich: Vor wenigen Jahren waren immer die Chinesen schuld, jetzt sind es angeblich die Russen. "Man muss nichts beweisen. Wenn man es nur oft genug sagt, und genug Leute dazu bringt, es zu wiederholen, dann wird es irgendwann war", meint William Jones, Spezialist für Geheimdienste.