Sorokratie: George Soros unter das politische Mäntelchen geschaut

Finanzinvestor George Soros vor einer Rede im "Open Russia Club" in London, 20.  Juni 2016.
Finanzinvestor George Soros vor einer Rede im "Open Russia Club" in London, 20. Juni 2016.
Hacker haben über 2.000 Dokumente mit Verbindungen zu George Soros und seiner Organisation Open Society Foundation geleakt. Die Papiere zeigen Versuche, politische Vorgänge in Europa, Russland und anderen Ländern zu beeinflussen. Gayane Chichakyan untersucht die Veröffentlichungen für RT. So investierte Soros erfolglos eine halbe Million US-Dollar, um Beweise für die Aktivitäten der russischen Regierung in Europa zu finden. Das Ergebnis: „Dürftig.“