Trotz Türkei-Deal sterben mehr Flüchtlinge im Mittelmeer als je zuvor

Ein europäischen Kriegsschiff patroulliert auf den Flüchtlingsrouten des Mittelmeeres
Ein europäischen Kriegsschiff patroulliert auf den Flüchtlingsrouten des Mittelmeeres
Seit dem Deal der Europäischen Union mit der Türkei, hat sich die mediale Berichterstattung über die Flüchtlingskrise beruhigt. Doch die Todeszahlen zeigen. Im Mittelmeer sterben mehr Flüchtlinge als je zuvor. Im ersten Halbjahr 2016 ist die Zahl der Ertrunkenen um beinahe 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angestiegen. Fast 3.000 Menschen fanden auf hoher See den Tod.

Angelehnt an den Türkei-Deal will die EU nun ähnliche Abkommen mit nordafrikanischen Staaten schließen. Auch hier sollen wieder  Milliarden an Euros fließen.