Noam Chomsky über US-Präsenz in Europa und den Fall Edward Snowden

Noam Chomsky. Quelle: http://www.actvism.org
Noam Chomsky. Quelle: http://www.actvism.org
Im Interview mit acTVism Munich thematisiert der US-amerikanische Intellektuelle Noam Chomsky die andauernde Präsenz der Vereinigten Staaten in Europa, wie etwa in Form des Militärstützpunktes Ramstein auf deutschem Boden. Europa habe jedoch durchaus die Chance sich in Richtung Unabhängigkeit zu bewegen, so Chomsky. Auch am Umgang mit dem Whsitleblower Edward Snowden erkenne man die Dominanz Washingtions in den internationalen Beziehungen.

Edward Snowden selbst bestätigte indes seine Teilnahme via Video-Konferenz für das kommende acTVism Munich Event „Freedom and Democracy: Global Issues Connecting the Dots” im Muffatwerk in München. Der genaue Veranstaltungstermin wird in Kürze von acTVism Munich bekannt gegeben.

acTVism Munich e.V. - ein unabhängiges und gemeinnütziges Nachrichtenmagazin. Um von staatlichen und/oder privatwirtschaftlichen Zuwendungen unabhängig zu bleiben, ist das Projekt auf Spenden angewiesen.