Neuer Dreh der Medien zu Panama-Papers: Wenn Putin nicht drin steht, steckt er hinter dem Leak

Neuer Dreh der Medien zu Panama-Papers: Wenn Putin nicht drin steht, steckt er hinter dem Leak
Im größten Finanzleak der Geschichte konzentrierten sich die Medien ursprünglich auf einen ganz bestimmten Namen: Wladimir Putin. Doch nachdem nun zahlreiche westliche Politiker in den Mittelpunkt der Berichte rücken, gibt es einen Richtungswechsel. Vielleicht hat Putin die Daten gestreut? "Dies könnte eine russische Geheimdienstoperation sein", spekuliert Clifford Gaddy für den führenden US-Thinktank 'Brookings Institution'. RT über eine unterhaltsame Woche mit den Panama-Papers.