Das Gericht verurteilt Nadija Sawtschenko

Das Gericht verurteilt  Nadija Sawtschenko
Das Gericht sieht Nadija Sawtschenko, Oberleutnant der ukrainischen Streitkräfte, als schuldig an, die beiden Journalisten Igor Korneljuk und Anton Woloschin ermordet zu haben. Das zugrundeliegende Tatmotiv ist nach Ansicht der Richter "Hass und Feindschaft gegenüber einer sozialen Gruppe".

Das Gericht in der Stadt Donezk fällt heute das Urteil im Prozess gegen Nadija Sawtschenko. Wie aus dem ersten Teil der Urteilverkündung hervorgeht, befanden die Richter Nadija Sawtschenko, Oberleutnant der ukrainischen Streitkräfte, des Todes an den beiden russischen Journalisten Igor Korneljuk und Anton Woloschin für schuldig. Außerdem sieht das Gericht den versuchten Mord an der Zivilbevölkerung als erwiesen an. Ebenso wird Nadija Sawtschenko wegen des illegalen Übertritts der russisch-ukrainisch Grenze für schuldig gesprochen.

In der Urteilsbekundung heißt es, dass Sawtchenko aus Hass und Feindschaft gehandelt hat:

„Das zugrundeliegende Tatmotiv ist Hass und Feindschaft gegenüber einer sozialen Gruppe von Einwohnern des Bezirks Luhansk, so wie auch allen russischsprachigen Einwohnern gegenüber.“

Das Strafmaß ist noch nicht verkündet worden. Sawtchenko hat erklärt, sie werde keine Berufung gegen das Urteil einlegen. Ihr drohen bis zu 23 Jahre Haft.

Liveübertragung