icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan

RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
In Kasachstan landete heute Morgen die Rückkehrkapsel des Raumschiffs Sojus TMA-18M. Insassen waren die Kosmonauten Scott Kelly (USA), Mikhail Kornienko (RUS) und Sergej Wolkow (RUS). Kelly und Kornienko verbrachten fast ein Jahr auf der ISS, während Wolkow "nur" 6 Monate die Raumstation besuchte.

RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
Der russische Kosmonaut Mikhail Kornienko kurz nach der Landung.
RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
Die russische Sojus TMA - 18 M-Raumsonde mit Insassen über den Wolken.
RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
Der amerikanische Astronaut Scott Kelly ist mit der Landung sichtlich zufrieden.
RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
Die Raumsonde kurz nach der Landung.
RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
RT Deutsch-Bildergalerie: Russischer und amerikanischer Kosmonaut landen in Kasachstan
Die Raumsonde schon unter der Wolkendecke

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen