"In Reaktion auf russische Marine" - NATO entsendet dutzende Kriegsschiffe ins östliche Mittelmeer

"In Reaktion auf russische Marine" - NATO entsendet dutzende Kriegsschiffe ins östliche Mittelmeer
Mitgliedsstaaten des westlichen Militärbündnisses NATO haben in Reaktion auf eine verstärkte russische Militärpräsenz anlässlich der Syrien-Krise dutzende Kriegsschiffe in das östliche Mittelmeer entsandt.

In diesem maritimen Raum unterhält alleine die Türkei zwischen Zypern und den eigenen Küsten 34 Kampfschiffe. Hinzu kommen mittlerweile mehr als 60 Kampfschiffe von 13 anderen NATO-Staaten.

Symbolbild - Königlich niederländische Kriegsflotte im Einsatz im Mittelmeer
Symbolbild - Königlich niederländische Kriegsflotte im Einsatz im Mittelmeer

Zu den mittlerweile neun russischen Kriegsschiffen gesellen sich acht Schiffe aus den USA. Die NATO-Staaten Deutschland, Belgien, Spanien, Kanada, Portugal, Griechenland und die Niederlande haben laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu indes jeweils ein Kampfschiff im östlichen Mittelmeer konzentriert.

Symbolbild - NATO-Übung im Mittelmeer
Symbolbild - NATO-Übung im Mittelmeer