Anti-Doping-Agentur suspendiert Russland - Ukraine wird trotz ähnlicher Vorwürfe nicht geahndet

Anti-Doping-Agentur suspendiert Russland - Ukraine wird trotz ähnlicher Vorwürfe nicht geahndet
Die WADA hat die russische Anti-Doping-Agentur suspendiert und gleichzeitig erklärt, dass auch weitere Länder nicht regelkonform handeln würden, aber zunächst nicht suspendiert werden, und nannte beispielhaft die Ukraine. Russlands Sportminister versprach eine grundlegende Reform. Die russische Europa- und Weltmeisterin im Stabhochsprung, Jelena Issinbajewa, zeigte sich im Gespräch mit RT enttäuscht. Sie findet den Schritt gegenüber den Athleten unfair, die nichts mit dem Skandal zu tun haben.