Nach A-321-Absturz: Identifizierung der Todesopfer beginnt in St. Petersburg

Nach A-321-Absturz: Identifizierung der Todesopfer beginnt in St. Petersburg
Nach dem Absturz einer russischen A-321 auf der Sinai-Halbinsel sind am Montag in St. Petersburg die ersten neun Leichen identifiziert worden. Die Arbeit in der Leichenhalle geht in den zweiten Tag. RT-Reporter Daniel Bushell verfolgt die Situation in der russischen Metropole und berichtet von tragischen Momenten, bei denen Verwandte die Leichen identifizieren müssen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen