icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gift, Mord, Drogen und Gedankenkontrollforschung – die CIA, ihr Projekt MK Ultra und Nazi-Forscher

Gift, Mord, Drogen und Gedankenkontrollforschung – die CIA, ihr Projekt MK Ultra und Nazi-Forscher
Gift, Mord, Drogen und Gedankenkontrollforschung – die CIA, ihr Projekt MK Ultra und Nazi-Forscher (Sidney Gottlieb, langjähriger Leiter des Chemikerzweigs der CIA. Stillbild aus RT-Sendung)
Wer brachte die USA dazu, an bakteriologischen Waffen zu forschen? Was hatte der LSD-Boom der 1960er Jahre mit dem CIA-Projekt zur Gedankenkontrolle zu tun? Und wie kamen die USA dazu, ehemalige Nazi-Forscher einzustellen? Darüber erzählt der Buchautor und Journalist Stephen Kinzer.

Zu Gast in dieser Folge von "Going Underground" ist Stephen Kinzer, Autor von "Poisoner in Chief: Sidney Gottlieb and the CIA Search for Mind Control". Er spricht mit Moderator Afshin Rattansi über die Rolle von Sidney Gottlieb bei CIA-Forschungsprojekten zur Gedankenkontrolle und darüber, wie man dort "zur Verteidigung der freien Welt gegen den Kommunismus" gewisse moralisch-ethische Standards beiseiteschob (nur zeitweise natürlich) – bis hin zur Einstellung von Nazi-Wissenschaftlern.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen