icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Österreichische Ex-Außenministerin Kneissl: "Schon bei banalen Dingen keine gemeinsame Linie der EU"

Österreichische Ex-Außenministerin Kneissl: "Schon bei banalen Dingen keine gemeinsame Linie der EU"
(Archivbild). Die damalige österreichische Außenministerin Karin Kneissl während eines Treffens mit dem stellvertretenden slowenischen Ministerpräsidenten Miro Cerar am 7. November 2018 in Wien, Österreich.
In einem Interview mit RT Deutsch gibt die ehemalige österreichische Außenministerin Karin Kneissl ihre Einschätzung zu den aktuellen Streitpunkten zwischen der Europäischen Union und den USA. Zu diesen zählen Nord Stream 2 und die militärische Zusammenarbeit in der NATO.

Auch das Agieren der EU zu Beginn der Corona-Krise kommentiert die ehemalige Chefdiplomatin Österreichs.

Mehr zum ThemaUSA drohen deutschen Firmen bei Nord Stream 2: "Steigen Sie aus oder riskieren Sie die Konsequenzen"

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen