icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Französischer Präsident Macron glaubt fest an globale Waffenruhe

Französischer Präsident Macron glaubt fest an globale Waffenruhe
Gibt sich gerne das Image eines "Machers": der französische Präsident Emmanuel Macron.
Um sich auf die Bekämpfung der Corona-Pandemie zu konzentrieren, hatte UN-Generalsekretär António Guterres am 23. März eine weltweite Waffenruhe gefordert. Laut Macron haben sich die USA, Großbritannien und China grundsätzlich geeinigt. Auch Russland werde mitmachen.

Die USA, Großbritannien und China haben sich laut dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron während der Coronavirus-Pandemie grundsätzlich auf eine globale Waffenruhe geeinigt. Auch Russland werde sich höchstwahrscheinlich beteiligen.

Ein Afghane mit Gesichtsmaske geht in Kabul an einer Wand vorbei, die mit einem Graffiti von Zalmay Khalilzad, dem US-Beauftragten für den Frieden in Afghanistan, und Mullah Abdul Ghani Baradar, dem Leiter der Taliban-Delegation, bemalt ist.

"Offensichtlich sind die Arbeiten im Gange. (...) Die Diplomaten arbeiten. Sobald die Arbeit abgeschlossen und mit den Partnern abgestimmt ist, werden entsprechende Erklärungen bekannt gegeben", sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow gegenüber Reportern am 15. April.

Die Initiative geht zurück auf den UN-Generalsekretär António Guterres, der am 23. März zu einer weltweiten Waffenruhe aufgerufen hatte. Macron sagte in einem Interview mit dem französischen Sender RFI:

Präsident Xi Jinping hat mir seine Zustimmung bestätigt. Präsident Trump hat mir seine Zustimmung bestätigt. Premierminister Boris Johnson hat mir seine Zustimmung bestätigt. Ich denke, Präsident Putin wird definitiv auch zustimmen. An dem Tag, an dem er dies tut, können wir diese Videokonferenz abhalten und sie so mit großer Feierlichkeit, Kraft und noch größerer Effizienz übertragen.

Frankreich, Russland, Großbritannien, die USA und China bilden die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates – ohne eine Einigkeit dieser Länder sind die Aussichten auf eine weltweite Waffenruhe illusorisch.

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen