icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Manche teilen in der Krise, was sie haben – Kuba entsendet weitere Ärzte-Delegation nach Italien

Manche teilen in der Krise, was sie haben – Kuba entsendet weitere Ärzte-Delegation nach Italien
Die erste Delegation der kubanischen internationalen Mediziner-Brigade "Henry Reeve" bei ihrer Verabschiedung vor dem Flug nach Italien, 23. März 2020
Bereits mehr als eintausend kubanische Ärzte helfen weltweit dabei, die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Auf Ersuchen des Regionalpräsidenten des Piemonts, Alberto Cirio, hat die karibische Insel jetzt eine weitere Delegation in das südeuropäische Land entsandt.

Kuba ist bekannt für sein Gesundheitssystem, und zunehmend erinnert sich die Welt in der Krise auch an die Solidarität des lateinamerikanischen Landes. Während die Insel selbst derzeit über 700 Corona-Fälle zählt, unterstützen kubanische Ärzte mehrere andere Nationen im Kampf gegen die Pandemie.

Mehr zum Thema - Beispielhafte Solidarität im Kampf gegen Corona: Kuba schickt 52 Ärzte & Krankenpfleger nach Italien

Auf Ersuchen des Präsidenten der italienischen Region Piemont, Alberto Cirio, hat das kubanische Gesundheitsministerium eine zweite Ärztedelegation nach Italien geschickt. Die am Montag eingetroffene Delegation besteht aus 38 Gesundheitsexperten, darunter Epidemiologen, Allgemeinmediziner und Anästhesisten sowie auf die Intensivpflege spezialisierte Krankenpfleger.

Regionspräsident Alberto Cirio bedankte sich bei den Helfern vom "anderen Ende der Welt" für ihren Altruismus:

Ich möchte all jenen danken, die zu dieser Mission beigetragen haben. Dies ist eine Schlacht, die wir nur gewinnen, wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt. Und die Ersten, die dies taten, waren diese Ärzte und Krankenpfleger, die freiwillig in ein Flugzeug stiegen und vom anderen Ende der Welt kamen, um Menschen zu behandeln, die sie nicht kennen und nie gesehen haben – einfach aus einem großen Geist des Altruismus und der Menschlichkeit heraus.

Die erste von Kuba nach Italien entsandte Ärztedelegation befindet sich seit dem 22. März in der am stärksten von COVID-19 betroffenen Lombardei.

Insgesamt helfen mehr als 1.100 kubanische Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitswesens in fast 20 Ländern, vor allem in der Karibik, Südamerika, Afrika und zwei europäischen Ländern.

Mehr zum Thema - "Verbrecherische Blockade" – US-Firma stoppt Hilfsgüterspende von Alibaba-Chef Jack Ma an Kuba

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen