icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Rodung hat begonnen: Tesla fällt Hunderte Bäume in Brandenburg trotz ausstehender Genehmigung

Rodung hat begonnen: Tesla fällt Hunderte Bäume in Brandenburg trotz ausstehender Genehmigung
Seit Donnerstagabend laufen die Baumfällarbeiten auf dem Gelände der geplanten Tesla-Gigafabrik bei Grünheide in Brandenburg. Die Zeit drängt, muss das 90 Hektar große Gelände doch vor Beginn der Vegetationsperiode Anfang März gerodet sein. RT war vor Ort.

Das Landesamt für Umwelt hat nun grünes Licht für die Rodung des Geländes gegeben. Tesla hat im Rahmen von bauvorbereitenden Maßnahmen auch das Recht, Baustraßen zu errichten. Bedingung ist jedoch, dass Tesla die Arbeiten auf eigenes Risiko ausführt. Das Genehmigungsverfahren läuft nämlich noch bis zum 18. März.

Mehr zum ThemaKein Bock auf Tesla? – RT Deutsch befragt Brandenburger zum Mega-E-Auto-Projekt

Kommt es in letzter Instanz doch nicht zum Bau, muss Tesla die gerodete Fläche wieder aufforsten. Der genaue Kaufpreis für das Areal ist noch nicht in trockenen Tüchern. Bisher ist das Gelände mit einem Wert von 41 Millionen Euro beziffert. Ein zweites Gutachten, das kommende Woche erscheinen soll, wird dann den endgültigen Preis festlegen.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen