icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gesine Schwan im RT-Gespräch: "Die SPD muss wieder brennen"

Gesine Schwan im RT-Gespräch: "Die SPD muss wieder brennen"
Am Rande des SPD-Parteitages äußerte sich die ehemalige Kandidatin für den SPD-Vorsitz über ihre Erwartungen an Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans als neue SPD-Doppelspitze. Die Weichen für den Verbleib der Sozialdemokraten in der Großen Koalition seien jedoch bereits gestellt.

Um die Wählerschaft wieder von den Sozialdemokraten zu überzeugen, brauche es nun eine "kohärente Strategie" für den Wahlkampf, erklärte Schwan im Gespräch mit RT Deutsch-Redakteur Kani Tuyala. Zudem müssten die neuen Vorsitzenden Sorge tragen für die Klärung der strittigen Punkte innerhalb der Partei.

Im Gespräch äußert sie sich als die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission auch zu ihrer Meinung über einen wahrscheinlichen Verbleib der SPD in der Großen Koalition mit den Unionsparteien. Zudem bezog die ehemalige Kandidatin für den SPD-Vorsitz Stellung in der Frage, wie die Sozialdemokratie die Wählerschaft wieder von sich überzeugen möchte. Zur Beantwortung dieser Frage brauche es auch "metaphysisch-philosophische oder religiöse Überlegungen" über die eigenen Werte.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen