icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Jugendgewalt: Lebensgefährliche Schlägereien als Social-Media-Event (Video)

Jugendgewalt: Lebensgefährliche Schlägereien als Social-Media-Event (Video)
Es ist eine erschreckende Entwicklung in Deutschland: Schlägereien auf dem Schulhof vor grölendem Publikum, schwerste Körperverletzungen und tiefste Erniedrigung, aufgenommen mit der Handy-Kamera und hunderttausendfach über soziale Netzwerke geteilt.

Die Aufnahmen, die RT Deutsch vorliegen, machen deutlich, mit welcher Wut und Aggression Kinder und Jugendliche hierzulande aufeinander losgehen. Auf Streitereien und Auseinandersetzungen wird immer häufiger mit lebensgefährlichen Attacken reagiert, bei denen der Tod des Gegners scheinbar billigend in Kauf genommen wird.

Auch das Messer als Waffe spielt in der Lebensrealität der Jugendlichen in Deutschland mittlerweile eine sehr gegenwärtige Rolle und wird bei Konflikten rücksichtslos eingesetzt. Wie viele Messerangriffe es in Deutschland jährlich gibt, lässt sich nicht genau sagen. Die Kriminalitätsstatistik des BKA weist Straftaten mit Messern nicht gesondert aus. Lediglich das Bundesland NRW registriert diese Straftaten in seiner Statistik zur Kriminalitätsentwicklung. Demnach kam es allein in der ersten Hälfte des Jahres 2019 bereits zu 2.883 Angriffen, bei denen ein Messer benutzt wurde.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen