icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

CDU-Wirtschaftsminister Altmaier stürzt bei Digital-Gipfel von der Bühne

CDU-Wirtschaftsminister Altmaier stürzt bei Digital-Gipfel von der Bühne
In diesem Krankenwagen wurde Peter Altmaier ins Krankenhaus gebracht.
Wirtschaftsminister Peter Altmaier ist nach seiner Auftaktrede beim Digital-Gipfel in Dortmund beim Gang von der Bühne schwer gestürzt. Eine Sprecherin sagte, er sei auf der Treppe gestolpert. Rettungssanitäter kümmerten sich um den am Boden liegenden CDU-Politiker.

Helfer schirmten ihn mit einem schwarzen Laken ab. Der Saal wurde geräumt.

Altmaier wurde nach Informationen der Deutschen Presseagentur kurz darauf mit einem Rettungwagen in ein Krankenhaus gebracht. Demnach war er bei Bewusstsein. Der Minister habe sich bei seinen Ärzten bereits für die Versorgung bedankt.

Altmaier hielt die Auftaktrede beim Digital-Gipfel der Bundesregierung in Dortmund. Der Bundeswirtschaftsminister hatte die Veranstaltung gemeinsam mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet eröffnet.

Bereits im Vorfeld hatte Altmaier angekündigt, Pläne für ein europäisches "Cloud-Netzwerk" vorzustellen. Der Wirtschaftsminister will  zusammen mit Partnern aus Deutschland und Europa eine sichere und vertrauenswürdige Dateninfrastruktur unter dem Titel "Gaia X" anbieten. Er will damit eine Alternative in Europa für die Angebote der Internetriesen Amazon, Microsoft oder Google etablieren. 

Die Veranstaltung wurde fortgesetzt, als Altmaier auf dem Weg in die Klinik war. Eine für 11 Uhr angesetzte Pressekonferenz mit Altmaier und Vertretern der Bitcom wurde abgesagt.

Kanzlerin Angela Merkel will am heutigen Nachmittags um 15.00 Uhr ebenfalls den Digital-Gipfel besuchen. Der Gipfel bildet laut Darstellung des Wirtschaftsministeriums die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels.

CDU-Wirtschaftsminister Altmaier stürzt bei Digital-Gipfel von der Bühne

Eine Pressesprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums erklärte auf Nachfrage von RT Deutsch zum aktuellen Zustand von Peter Altamaier:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Bundeswirtschaftsminister Altmaier ist heute beim Digitalgipfel beim Verlassen der Bühne gestolpert und gestürzt. Er wurde vor Ort ärztlich versorgt und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Er wird aktuell im Krankenhaus weiter untersucht und beobachtet. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er ist ansprechbar und hat sich bereits bei den Sanitätern und Ärzten für die Versorgung bedankt.

Die aktuellen Termine beim Digitalgipfel vor Ort werden jeweils in der Digitalgipfel App bekannt gegeben. Der Termin auf dem Digitalgipfel um 13:20 Uhr – Vorstellung des Projekts GAIA-X – wird von Thomas Jarzombek übernommen. Herr Jarzombek ist Beauftragter des Bundeswirtschaftsministeriums für Digitale Wirtschaft und Start-ups und Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt."

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen