icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Schwerer Fehler": Huawei darf Komponenten für 5G-Netzwerkausbau in Deutschland liefern

"Schwerer Fehler": Huawei darf Komponenten für 5G-Netzwerkausbau in Deutschland liefern
Huawei auf der Technik-Messe IFA, Berlin, Deutschland, 6. September 2019.
Laut einem Bericht im Handelsblatt darf der chinesische Großkonzern Huawei sich nun doch am deutschen 5G-Netzwerkausbau beteiligen. Die SPD kritisiert die Entscheidung. Washington wirft Huawei Spionage vor und wird Huawei-Konkurrenten finanziell fördern.

Das chinesische Telekommunikationsunternehmen Huawei ist bei den neuen 5G-Mobilfunkstandards führend. Nun wurde in Berlin entschieden, dass Komponenten von Huawei nach Deutschland geliefert werden dürfen, um den 5G-Netzwerkausbau voranzutreiben. Dies geht aus einem Bericht des Handelsblatts hervor, der sich auf einen Entwurf der Bundesnetzagentur stützt. 

Logo des chinesischen Technologieunternehmens Huawei auf der Internationalen Funkausstellung 2019 in Berlin.

Kritik kommt nicht nur aus den Reihen der Opposition. Der Vorwurf: Die Sicherheitsanforderungen seien von der Regierung so formuliert worden, dass Huawei nicht mehr ausgeschlossen werden könne. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel habe von einem Verbot abgesehen, weil sie kein Zerwürfnis mit China wolle. Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, sprach von einem "schweren Fehler, Huawei ins 5G-Netz zu integrieren". 

Die USA sind ein erklärter Gegner Huaweis und werfen dem Unternehmen Spionage für die chinesische Regierung vor. Huawei stelle eine Bedrohung für die nationale Sicherheit dar. Gegen die Vormachtstellung der Chinesen bei 5G will Washington die europäischen Konkurrenten Nokia und Ericsson nun finanziell durch Kredite fördern. Die US-Unternehmen Oracle und Cisco bieten bislang keine 5G-Funktechnik an. In Großbritannien ist ein Verbot von Huawei noch nicht vom Tisch. 

Mehr zum Thema - Aus Angst vor "Zwangsbestrahlung": Umweltschützer wenden sich gegen 5G 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen