icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

RT-Reportage: CDU gegen AfD - Showdown in Görlitz

RT-Reportage: CDU gegen AfD - Showdown in Görlitz
Nur noch wenige Tage verbleiben bis zur sächsischen Landtagswahl. Zu einem der spannendsten Duelle dieser Wahl kommt es in Görlitz in der Oberlausitz. Hier tritt CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer gegen seinen Herausforderer Sebastian Wippel von der AfD an.

Der Wahlkampf in Sachsen geht in die Zielgerade. Eines der spannendsten Duelle findet in Görlitz statt. Hier, in seiner Geburtsstadt, tritt Ministerpräsident Michael Kretschmer als Direktkandidat für den sächsischen Landtag an. Gegen ihn kandidiert Sebastian Wippel von der AfD.

Mehr zum ThemaLandtagswahlen im Osten: Rückwärts immer, vorwärts nimmer?

Wippel ist hier kein Unbekannter. Im Juni scheiterte er nur knapp in der Stichwahl zum Oberbürgermeister. Bereits damals schaute die Republik auf die Stadt Görlitz. Wippel hätte der erste AfD-Oberbürgermeister Deutschlands werden können. Dementsprechend selbstbewusst tritt der Direktkandidat im Interview mit RT Deutsch auf.

Mehr zum ThemaRT-Reportage: Wie wählt Sachsen?

Ministerpräsident Michael Kretschmer trat am Donnerstag in Görlitz mit prominenter Unterstützung auf. Der Beinahe-CDU-Chef Friedrich Merz begleitet ihn im Wahlkampfendspurt. Kretschmer bekannte sich offen zu Fehlern der CDU aus der Vergangenheit und ging auch auf die Bedeutung ein, die eine Niederlage gegen den AfD-Mann Wippel für ihn persönlich hätte.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen