icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Annegret Kramp-Karrenbauer würdigt Kohl mit Enthüllung von Straßenschild in Bonn

Annegret Kramp-Karrenbauer würdigt Kohl mit Enthüllung von Straßenschild in Bonn
Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl in Hof, Deutschland, 21. März 2013.
Im ehemaligen Regierungsviertel von Bonn gibt es nun eine Helmut-Kohl-Allee. Die CDU-Vorsitzende würdigte den ehemaligen Bundeskanzler und Parteikollegen mit der feierlichen Enthüllung des Schildes. Die Umbenennung einer Straßenbahnhaltestelle erwies sich als zu kostspielig.

Die Helmut-Kohl-Allee im ehemaligen Regierungsviertel von Bonn wurde so gewählt, dass sie an den Helmut-Schmidt-Platz und die Genscherallee grenzt. Im Jahr 2017 verstarb der einstige Bundeskanzler Kohl. Lange wurde nach einer Möglichkeit der Würdigung gesucht. Die CDU hatte eine Umbenennung des Platzes der Vereinten Nationen in Bonn anvisiert.

Ein Schild hierfür wurde mit dem folgenden Text entworfen: 

Dr. Helmut Kohl (1930-2017), Bundeskanzler der Bundesrepublik von 1982-1998 und Ehrenbürger Europas. 

Der Platz jedoch gehört dem Bundesautobahngelände an. Eine Umbenennung war nicht möglich. Anschließend entschied man sich für die Brücke über dem Platz. Hierauf aber ein neues Hindernis: eine Haltestelle mit dem Namen Olof-Palme-Allee. Diese Haltestelle zu Ehren des verstorbenen Alt-Kanzlers umzubenennen hätte aufgrund des technischen Aufwands im Schienenverkehr 130.000 Euro gekostet. Schließlich einigte man sich auf die Helmut-Kohl-Allee. 

Mehr zum Thema - "Aufrüstungsministerin" – Kritik an Kramp-Karrenbauer für Forderung nach höheren Rüstungsausgaben

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen