Deutschland

Auf Twitter: Katrin Göring-Eckhardt heißt verurteilten Grapscher bei Grünen willkommen

Der bekannte syrische Blogger Aras Bacho ist offenbar der Partei Bündnis 90/Die Grünen beigetreten. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckradt, gratulierte Bacho per Twitter – obwohl Bacho ein verurteilter Sexualstraftäter ist.
Auf Twitter: Katrin Göring-Eckhardt heißt verurteilten Grapscher bei Grünen willkommen© Twitter

Aras Bacho kam 2010 als jesidischer Flüchtling aus Syrien nach Deutschland. Seit 2016 schreibt er regelmäßig auf der Seite der Huffington Post eine Kolumne. Überwiegend zu den Themen Syrien, Flüchtlinge und Asyl. Schnell erlangte er bundesweite Bekanntheit. Mehrere Medien berichteten über den Blogger. Die ARD behandelte das Thema 2018 sogar in ihrem Fakten-Finder. Er habe noch nie einen Flüchtling mit so einem guten Deutsch gesehen, soll ein Zuschauer der Tagesschau an die Redaktion geschrieben haben. Er soll auch darum gebeten haben, zu prüfen, ob es Aras Bacho wirklich so gebe.

Mit seinen Artikeln hatte sich Bacho vor allem im rechten Spektrum viele Feinde gemacht. Inklusive Drohungen. Auch kursierten Theorien darüber, dass er eine "Propagandafigur" sei, die von der Regierung erschaffen wurde. Mit Überschriften wie "Natürlich haben Flüchtlinge gefälschte Pässe – und das ist auch gut so" sorgte er für Kontroversen. Doch dann kam seine Verurteilung wegen sexueller Belästigung in fünf Fällen. Er soll Mädchen aus seiner Schule am Gesäß und an der Brust berührt haben. Bacho wurde zu 80 Sozialstunden verurteilt. Damit war er seinen Ruf als "Vorzeigeflüchtling" erstmal los.

Nun also der Parteieintritt bei Bündnis 90/Die Grünen. Zumindest wenn es nach einem Tweet von Bacho vom Dienstag geht. Dort schreibt er: " Ich bin jetzt ein überzeugtes Die Grünen-Mitglied. Göring-Eckardt und Claudia Roth haben mich überzeugt. Deutschland werde Grün! Grün ist gesund, gut und schön."

Und prompt gibt es eine Twitter-Antwort von Göring-Eckardt: "Willkommen!"

Darüber, ob der Fraktionsvorsitzenden die Verurteilung Bachos nicht bekannt oder ob es ihr schnuppe ist, darf spekuliert werden. Die Twitter-User jedenfalls zeigen sich erstaunt über den Vorgang, wie diese Tweets belegen:

Mehr zum Thema - Grünen-Politikerin Göring-Eckardt: Nord Stream 2 ist eine Provokation

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team