icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Regierungssprecher zu INF-Vertrag: Kein Interesse an russischem Vermittlungsvorschlag

Regierungssprecher zu INF-Vertrag: Kein Interesse an russischem Vermittlungsvorschlag
Russland bestreitet den Bruch des INF-Vertrages und lädt die NATO ein, direkte Inspektionen vor Ort durchzuführen. Doch im Gegensatz zu anderen Konfliktsituationen zeigt die Bundesregierung keinerlei Interesse daran, auf den russischen Vorschlag einzugehen. Wieso wohl?

Mehr zum ThemaVerhandlungen in Genf gescheitert: USA treten ab Februar aus INF-Vertrag aus

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen