icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

CSU setzt Klausur fort: Fokus auf Bundeswehr und Brexit

CSU setzt Klausur fort: Fokus auf Bundeswehr und Brexit
CSU-Klausur in Seeon, Deutschland, 3. Januar 2019.
Am zweiten Tag der Klausur der CSU-Landesgruppe im oberbayerischen Seeon stehen am Freitag der Zustand der Bundeswehr und der Brexit im Fokus. Die CSU will sich gegen eine "harte Grenze in Irland" einsetzen. Auch Annegret Kramp-Karrenbauer wird erwartet.

Erwartet wird zudem der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn. In einem Positionspapier zur Verteidigungspolitik fordert die CSU dazu passend eine deutliche gesellschaftliche Aufwertung:

Wir müssen das Engagement der Soldatinnen und Soldaten für unsere Sicherheit stärker sichtbar und hörbar machen und ihre Leistungen stärker herausstellen. Wir müssen deutlich machen: Politik muss den Mut haben zu sagen, wir sind stolz auf unsere Bundeswehr.

Wie hier am 6. Januar 2018 im Kloster Seeon wollen die CSU-Abgeordnete im Bundestag wieder über zahlreiche Themen diskutieren.

Am Nachmittag erwartet die Landesgruppe zudem den Premierminister der Republik Irland, Leo Varadkar. Im Gespräch mit ihm dürfte es besonders um den drohenden Austritt Großbritanniens aus der EU und die Folgen für Irland gehen.

Auch hierzu hat sich die CSU in einem Strategiepapier für den Ablauf des Brexits positioniert:

Der Frieden im Norden Irlands muss immer oberste Priorität behalten. Hier stehen wir fest an der Seite unserer irischen Freunde in dem Bemühen, eine harte Grenze zu vermeiden.

Ein besonderer Höhepunkt steht am Abend mit dem Besuch der neuen CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer an. Gemeinsam mit ihr sowie dem EVP-Spitzenkandidaten und CSU-Vize Manfred Weber will die Landesgruppe dann zum Abschluss der Klausur am Samstag weiter über die Europawahl und ihre Bedeutung für die Union sowie die generelle Neuausrichtung von CDU und CSU sprechen.

(rt deutsch/dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen