icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Umfrage: Mehrheit der Deutschen verlangt Merkels Rücktritt

Umfrage: Mehrheit der Deutschen verlangt Merkels Rücktritt
Merkel bei der Vorstandssitzung ihrer Partei am Sonntag
Angela Merkel gibt im Dezember den CDU-Parteivorsitz ab. Einer deutlichen Mehrheit der Deutschen genügt das nicht. Wie eine neue Umfrage zeigt, befürworten fast zwei Drittel der Bürger auch einen baldigen Abschied Merkels aus dem Kanzleramt.

Eine Umfrage von INSA für Bild hat ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen für den Rücktritt Angela Merkels von ihrem derzeitigen Amt als Bundeskanzlerin ist. 4.000 Bürgerinnen und Bürger wurden gefragt, ob Merkel ihr Regierungsamt Anfang 2019 abgeben solle. Eine deutliche Mehrheit von 62,2 Prozent der Befragten bejahte diese Frage, nur 37,8 Prozent antworteten mit Nein.

Mehr zum Thema - Merkel will Kanzleramt nach 2021 abgeben und auch keine Posten in der EU übernehmen

Merkel hatte in der vergangenen Woche erklärt, beim CDU-Parteitag im Dezember nicht wieder für den CDU-Parteivorsitz zu kandidieren, ihr Regierungsamt aber bis zum Ende der Legislaturperiode behalten zu wollen. Zuvor hatte die Kanzlerin immer wieder betont, dass für sie das Kanzleramt und der Parteivorsitz zusammengehörten.

Angela Merkel ist seit 2005 Bundeskanzlerin. Wie lange sie dieses Amt noch innehaben kann, wird auch davon abhängen, wer die Wahl zum Parteivorsitz in der CDU gewinnen wird. Unter einem neuen CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz dürfte Merkel kaum noch lange Kanzlerin bleiben, wird vermutet. In jedem Fall kann es als eher unwahrscheinlich gelten, dass sie es noch bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode im Jahr 2021 in ihrem derzeitigen Regierungsamt aushalten kann.

Mehr zum Thema - "Ein stilvoller Rückzug": Die deutschen Medien vermissen Merkel schon

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen