AfD-Vorsitzender Meuthen zu Tafel-Problem: "Stehen für das Fundament der sozialen Marktwirtschaft"

AfD-Vorsitzender Meuthen zu Tafel-Problem: "Stehen für das Fundament der sozialen Marktwirtschaft"
Bei der Bundespressekonferenz stellte sich auch die AfD den Reporterfragen. RT Deutsch wollte vom AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen erfahren, für welche wirtschaftspolitischen Maßnahmen sie eintreten wird, um der Problematik der sogenannten Tafeln zu begegnen.

Laut Jörg Meuthen stehe man als AfD "für das Fundament der sozialen Marktwirtschaft". Dabei betont der Co-Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), dass seine Partei "auf einem dezidiert ordo-, nicht neoliberalen Fundament" stehe. Nach Ansicht Meuthens stoße "ein System der staatlichen Vollversorgung aller" an seine Grenzen.

Daher wolle man unter anderem "eine deutlich niedrigere" Steuer- und Abgabenlast. Nur dann hätten die Menschen die Möglichkeit, selbst für "ihre Sicherung selber Vorsorge zu tragen". Meuthen sieht den wirtschaftspolitischen Kurs der AfD in der Tradition Ludwig Erhards.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen