Milliardengrab Stuttgart 21: Deutschland und seine Großbaustellen (Video)

Milliardengrab Stuttgart 21: Deutschland und seine Großbaustellen (Video)
Es ist ein Jahrhundert-Bauprojekt und nicht wenige haben Angst, dass es auch genauso lange bis zur Fertigstellung dauern wird. Nach wie vor gibt es großen Widerstand gegen das Bauvorhaben.

Stuttgart 21 bedeutet die Neuordnung des Bahnknotens Stuttgart. Das Gemeinschaftsprojekt wurde 2009 mit dem Finanzierungsvertrag von Bund, Land Baden-Württemberg, Landeshauptstadt Stuttgart, Verband Region Stuttgart, Flughafen Stuttgart GmbH und der Deutschen Bahn beschlossen. Die Kosten haben sich von der ersten Schätzung bis heute von 2,5 Milliarden Euro auf 8,2 Milliarden Euro in die Höhe geschaukelt.

Das Projekt hat viele Gegner. Ein Großteil hat sich unter dem Label Aktionsbündnis21 zusammengeschlossen. Hauptargument der Kritiker ist, dass der in Stuttgart entstehende unterirdisch gelegene Durchgangsbahnhof unwirtschaftlich sei, und die berechneten Kosten von Anfang an nicht gestimmt haben. Jüngste Ereignisse geben ihnen recht. Erst Ende Januar musste die Bahn die Kosten erneut nach oben korrigieren.

Das Projekt ist aber auch eine Jobschmiede. Das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm, wie Stuttgart 21 auch genannt wird, bietet derzeit Arbeitsplätze für geschätzt 6.000 Menschen.