icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Freiberg: Bürgermeister fordert Zuzugstopp von Flüchtlingen in seine Stadt [Video]

Freiberg: Bürgermeister fordert Zuzugstopp von Flüchtlingen in seine Stadt [Video]
Nach Cottbus fordert binnen kurzer Zeit mit Freiberg die zweite Stadt in Ostdeutschland einen Zuzugstopp für Flüchtlinge. Ein RT-Deutsch-Reporterteam hat sich auf den Weg in die Kleinstadt gemacht, um die Stimmung vor Ort einzufangen.

Freibergs SPD-Bürgermeister Sven Krüger schlägt in Sachen Flüchtlingen Alarm. Es seien zu wenig Kita- und Schulplätze vorhanden. Auch die Integration könne nicht vernünftig funktionieren. Siebzig Prozent aller Geflüchteten in Mittelsachsen leben in Freiberg.

RT Deutsch hat sich vor Ort ein Bild der Lage gemacht. Tatsächlich sind in der Kleinstadt mit ihren 40.000 Einwohnern überproportional viele Menschen mit Migrationshintergrund auf den Straßen.

Viele Bürger, mit denen wir sprechen konnten, haben kein Problem mit den Flüchtlingen.
Andere wiederum hatten Angst, sich zu dem Thema vor der Kamera zu äußern. Am 1. Februar soll der Stadtrat darüber abstimmen, ein Zuzugsverbot bis zum 31. Dezember 2019 beim Innenministerium in Dresden zu beantragen.

Mehr zum Thema -  Gewaltserie in Cottbus: Bürgermeister fordert Hilfe an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen