Bundesregierung zur neuen US-Militärdoktrin: "Wir brauchen die Führungsrolle der USA" [Video]

Bundesregierung zur neuen US-Militärdoktrin: "Wir brauchen die Führungsrolle der USA" [Video]
Stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer (r.) am 24. Januar 2018 im Haus der Bundespressekonferenz
Die Bundesregierung hat bei der Bundespressekonferenz am Mittwoch unmissverständlich klar gemacht, wie sie zu der erneuerten US-Militärstrategie steht, die Russland und China als Hauptbedrohung bezeichnet: "Bedingungsloses Vertrauen in die amerikanische Führungskraft".

Am vergangenen Montag hatte RT Deutsch die Regierungssprecher um eine Stellungnahme zum Inhalt der neuen "nationalen Verteidigungsstrategie" der Vereinigten Staaten gebeten. Dabei musste die Bundesregierung einräumen, dass bisher niemand im Stab über das zentrale Dokument informiert war, geschweige denn es gelesen hätte. 

Mehr zum Thema - Bundesregierung zur neuen US-Militärdoktrin: "Noch nicht gelesen oder studiert" [Video] 

Das letzte Verteidigungspapier dieser Art wurde im Sommer 2008 veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen