Bundesregierung zur neuen US-Militärdoktrin: "Noch nicht gelesen oder studiert" [Video]

Bundesregierung zur neuen US-Militärdoktrin: "Noch nicht gelesen oder studiert" [Video]
Frau Maria Adebahr, stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amts, ist mit dem Inhalt der National Defense Strategy noch nicht bekannt (Berlin, 22. Januar 2018)
US-Verteidigungsminister James Mattis stellte letzte Woche die neue US-Militärdoktrin vor. Ihr Inhalt gilt als elementarer Wandel der US-Sicherheitsstrategie. Auf Anfrage von RT Deutsch erklärte die Bundesregierung jedoch, ihr sei dieses zentrale Dokument nicht bekannt.

Eine Dekade ist es her, als im Jahr 2008 zuletzt ein Dokument dieser Art veröffentlicht wurde. Damals wurde in der National Defense Strategy, zu Deutsch: nationale Verteidigungsstrategie, das Hauptaugenmerk noch auf den internationalen Terrorismus gelegt. Dies galt bis letzte Woche. Jetzt heißt die neue Hauptbedrohung: Russland und China.

Mehr zum Thema:  China und Russland als Hauptfeinde: US-Verteidigungsminister stellt neue Strategie vor