SPD-Abgeordneter Rossmann im Interview: Über "KoKo"-Pläne und die Vereinigten Staaten von Europa

SPD-Abgeordneter Rossmann im Interview: Über "KoKo"-Pläne und die Vereinigten Staaten von Europa
Dr. Ernst Dieter Rossmann sitzt seit 1998 für die SPD im Bundestag. Im Interview mit RT Deutsch ordnet er die Chancen für die anstehenden Gespräche zwischen Union und SPD ein. Rossmann äußert sich auch zu den Vorschlägen zu einer „KoKo“ und den Vereinigten Staaten von Europa.

Der Vorschlag des linken Flügels der SPD, als neue Form der Regierungszusammenarbeit mit der Union eine „Kooperationskoalition“ (KoKo) zu gründen, stößt beim SPD-Mann aus dem Norden (Elmshorn bei Hamburg) auf offene Ohren. Ohne euphorisch zu werden, beschreibt Rossmann die Idee als mögliche Antwort auf ein grundsätzliches parlamentarisches System- und Strukturproblem, welches durch die Entscheidung der Wähler vorliegt. Zudem äußert sich Ernst Dieter Rossmann zu dem Vorschlag von Parteichef Martin Schulz, bis 2025 die Vereinigten Staaten von Europa zu gründen.

Mehr zum Thema:  Ein großer Fan der GroKo - Der griechische Premier Tsipras und seine SMS an Martin Schulz

Trends: # Bundestagswahl 2017