icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Friedensnobelpreisträger ICAN fordert Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland [Video]

Friedensnobelpreisträger ICAN fordert Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland [Video]
Anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises versammelten sich am Sonntag ICAN-Unterstützter im norwegischen Oslo.
Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) hat am Sonntag in Oslo den Friedensnobelpreis erhalten. RT Deutsch sprach mit Aino-Ritva Weyer, Vorstandsmitglied von ICAN Deutschland, über die Symbolik des Preises und die aktuelle atomare Bedrohung.

Im Juli hatte ICAN 122 Staaten dazu gebracht, sich vertraglich auf ein Verbot von Atomwaffen zu einigen. Nicht mit an Bord sind die neun Atommächte und ihre engsten Unterstützer, darunter Deutschland. Das Nobelpreiskomitee machte in seiner Begründung klar, dass die Verleihung nicht nur eine Würdigung der Leistungen von ICAN sei, sondern zudem eine Mahnung an die neun Staaten, die offiziell Atomwaffen besitzen. ICAN-Geschäftsführerin Beatrice Fihn nahm den Preis im norwegischen Oslo gemeinsam der Überlebenden des US-Atombombenangriffs auf Hiroshima, Setsuko Thurlow, entgegen.

Mehr zum Thema:  Friedensnobelpreis für Anti-Nuklearwaffen-Bewegung: "Atomare Abrüstung ist Präventivmedizin"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen