LIVE: Berliner Schaubühne "stürmt den Reichstag" in Erinnerung an die Oktoberrevolution

LIVE: Berliner Schaubühne "stürmt den Reichstag" in Erinnerung an die Oktoberrevolution
Am Dienstag organisiert die Berliner Schaubühne eine Reinszenierung des Sturms der Bolschewiken auf den St. Petersburger Winterpalast von 1917. Die Veranstalter wählten den Deutschen Reichstag als Austragungsort, um ein politisches Statement zu machen.

RT Deutsch ist live vorort auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude, wo die unter anderem von der Schaubühne angeführte Reinszenierung des Sturms der Bolschewiki auf den St. Petersburger Winterpalast von 1917 stattfindet.

Das Facebook-Live-Video kann hier exklusiv abgerufen werden:

Nach Aussagen der Organisatoren haben folgende Leitfragen den Event inspiriert:

Genau 100 Jahre nach diesem historischen Ereignis soll das neu gewählte deutsche Parlament symbolisch herausgefordert werden: Was sind die Forderungen des globalen "Dritten Standes"? Wer fehlt im Gebäude des Reichstags, in dem seit 1999 das deutsche Parlament internationale Politik macht?

Der Appell der Veranstalter lautet wie folgt:

Wir rufen dazu auf, vor dem Reichstagsgebäude für ein Reenactment des historischen "Sturms auf den Winterpalast« zusammen zu kommen und dadurch ein zukunftweisendes Symbol für den notwendigen politischen Umbruch, für globale Demokratie und internationale Solidarität im 21. Jahrhundert zu schaffen.

Von der Berliner Schaubühne umgesetzt, wurde der heutige "Sturm auf den Reichstag" von dem IIPM (International Institute of Political Murder) und dem Slawischen Seminar der Universität Zürich produziert.