Bundeswirtschaftsministerium zu Air-Berlin-Kredit: "Die Vorwürfe von Ryanair sind abwegig"

Bundeswirtschaftsministerium zu Air-Berlin-Kredit: "Die Vorwürfe von Ryanair sind abwegig"
Auf der Regierungspressekonferenz war am Mittwoch auch die Insolvenz der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin ein Thema. Während der Regierungspressekonferenz bezog die stellvertretende Sprecherin des Wirtschaftsministeriums, Dr. Beate Baron, Stellung zu viel diskutierten Fragen rund um die Pleite.

Für Kontroversen sorgt aktuell vor allem der so genannte Überbrückungskredit der Bundesregierung in Höhe von 150 Millionen Euro. Zuletzt hatte die Fluggesellschaft Ryanair damit gedroht, Klage gegen den Bundeskredit wegen des Verdachts auf Wettbewerbsverzerrung einzureichen.