A24 voll gesperrt: LKW verliert Salpetersäure

A24 voll gesperrt: LKW verliert Salpetersäure
In Brandenburg ist am Montagabend Salpetersäure aus einem Lastwagen ausgetreten. Die Feuerwehr musste Einwohner evakuieren. Die Autobahn A24 wurde in beiden Richtungen voll gesperrt.

Am späten Montagabend ist einem LKW-Fahrer auf einem Rasthof bei Walsleben (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) ein Leck an seinem Fahrzeug aufgefallen.

Der Sattelschlepper war mit 12 Tonnen der stark ätzenden Flüssigkeit beladen. Bei Berührung mit brennbarem Material besteht Entzündungsgefahr.

Aufgrund von Gasentwicklung wurden die Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Einsatzkräfte haben Teile der Ortschaft Walsleben bereits evakuiert. Betroffen waren etwa 50 Menschen in umliegenden Häusern. Verletzt wurde niemand.

Zwischen Neuruppin und Herzsprung ist die Autobahn mittlerweile in beiden Richtungen gesperrt. Die Feuerwehr hat bereits mit dem Abpumpen begonnen.

Wie lange die Sperrung der Autobahn anhält, ist noch unklar. Es kam bereits zu kilometerlanger Staubildung. Autofahrer werden dazu angehalten, die A24 über Bundes- und Landstraßen weiträumig zu umfahren.