Diesel-Gipfel: Politiker und Autohersteller selbstzufrieden mit dem Ergebnis

Diesel-Gipfel: Politiker und Autohersteller selbstzufrieden mit dem Ergebnis
Software-Update, ein Mobilitätsfond und Kauf-Prämien - das ist im Groben das Ergebnis des Diesel-Gipfels, der am Mittwoch, den 02. August stattfand.

Die führenden deutschen Automobilhersteller waren vertreten: Volkswagen, Daimler, BMW. Verkehrsminister Dobrindt verspricht mehr Investitionen von Seiten des Bundes und ruft zu mehr Beteiligung der Länder auf. Umweltministerin Hendricks ist froh, dass der Staat bei den Kauf-Prämien nicht um Unterstützung gebeten wird und die Mitglieder des nun "zerschlagenen" Autokartells zeigen sich selbstbewusst.

Alle sind sich einer Sache einig - dieser Gipfel ist ein gelungener! Es wird an die hunderttausenden Arbeitsplätze in der Automobilindustrie erinnert. Ganz so, als ob das die Verfehlungen der Autobosse entschuldigen würde.