Staatsanwaltschaft Hannover: "Buchhalter von Auschwitz" Oskar Gröning ist haftfähig

Staatsanwaltschaft Hannover: "Buchhalter von Auschwitz" Oskar Gröning ist haftfähig
Der ehemalige SS-Mann Oskar Groening in Lüneburg, Deutschland, 15. Juli 2015.
Der ehemalige SS-Mann Oskar Gröning (96) ist in der Lage, seine Haftstrafe anzutreten. Dies entschied die Staatsanwaltschaft Hannover heute. Ihm wird Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen während des Nationalsozialismus vorgeworfen.

"Den Antrag der Verteidigung auf Strafaufschub haben wir abgelehnt", sagte Sprecherin Kathrin Söfker nach entsprechenden Medienberichten am Mittwoch. Im Juli 2015 war er vom Landgericht Lüneburg wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Gröning, der im Jahr 1921 geboren wurde, war ein Freiwilliger der Waffen-SS und zwei Jahre lang in Auschwitz tätig. In Auschwitz hatte er das Geld aus dem Gepäck der Verschleppten gezählt und weitergeleitet. An der Rampe stand er Wache. Er wurde in den Medien auch als "Buchhalter von Auschwitz" bezeichnet.

Mehr lesen: „Faschistischer Buchladen im Herzen Berlins“: Warum eine jüdische Buchhandlung in Berlin aufgibt

In einem Interview mit dem Spiegel erzählte Gröning von seinen Erlebnissen. Auf die Frage des Journalisten, was Uniformen für ihn bedeuteten, antwortete Gröning

Faszination. Noch heute, wenn ich Militärmusik höre, den großen Zapfenstreich. Entschuldigen Sie, aber das ist für mich ein Erlebnis, so erhebend, noch immer.

Das Urteil gegen ihn ist rechtskräftig.