icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Flüchtlingskrise: Studie entlarvt deutschen Nanny-Journalismus

Flüchtlingskrise: Studie entlarvt deutschen Nanny-Journalismus
Haben die Deutschen Medien seit Beginn der Flüchtlings- und Migrantenkrise unausgewogen berichtet? Diese Frage beantwortet eine Studie der Otto-Brenner-Stiftung mit einem deutlichen Ja.

Die Medien hätten die Willkommenskultur ausführlich dargestellt. Abweichende Stimmen fanden hingegen kein Gehör oder wurden als ausländerfeindlich, rechtspopulistisch und rassistisch niedergebrüllt. Die Beobachtung der Bürger deckte sich teils nicht mehr mit der medial vermittelten Realität.

Das Vertrauen in die deutschen Medien hat darunter erheblich gelitten. Laut einer Studie der Universität Mainz, fühlt sich die Hälfte der Bevölkerung von der Presse belogen. Journalisten beginnen bereits, sich für ihre Berichterstattung zu entschuldigen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen