icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

G20-Krawalle: Legitimer Protest oder blinde Zerstörungswut - Ein Kommentar von Ivan Rodionov

G20-Krawalle: Legitimer Protest oder blinde Zerstörungswut - Ein Kommentar von Ivan Rodionov
Ähnliche Bilder, unterschiedliche Wertungen: Links ein brennender Müllhaufen in Hamburg, rechts ein brennender Bus in Kiew.
Wie Bilder sich gleichen und doch so unterschiedlich bewertet werden können: RT Deutsch-Chefredakteur Ivan Rodionov zieht einen Vergleich zwischen den Ereignissen in Hamburg während des G20-Gipfels und den Krawallen auf dem Maidan in Kiew vor gut drei Jahren.

Ob es sich bei den jeweiligen Krawallen um legitimen Prostet oder um einen Ausdruck blindwütiger Gewalt handelt, ist lediglich eine Frage der Perspektive. Ein Kommentar von Ivan Rodionov.   

Mehr zum Thema: G20-Bilanz: Das Gipfeltreffen verdeutlicht die Spaltung des Westens 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen