Hamburg: G20-Proteste außer Kontrolle - Falsche Taktik der Polizei?

Hamburg: G20-Proteste außer Kontrolle - Falsche Taktik der Polizei?
In Hamburg ist es bei der gestrigen "Welcome to Hell" Demonstration zu schweren Ausschreitungen gekommen. Demonstranten warfen mit Flaschen, Steinen und Leuchtfeuern. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Pfefferspray ein. Analysten sprechen davon, dass die Strategie der Polizei die Zusammenstöße mit provoziert habe.

Der Geopolitik-Analyst und Berater Rainer Rothfuß erkennt in den Geschehnissen in Hamburg ein deutliches Zeichen für den Zerfall der europäischen Gesellschaften. Sowohl die Form des Protestes, als auch das Auftreten der Polizei seien ein Indikator für enormen gesellschaftlichen Druck. Laut Rothfuß sollten sich die Sicherheitskräfte defensiver verhalten.