icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hamburg: 20.000 Polizisten erwarten größten „Schwarzen Block“ aller Zeiten

Hamburg: 20.000 Polizisten erwarten größten „Schwarzen Block“ aller Zeiten
Agitprop-Aktion auf dem Dach der Roten Flora, ein Zentrum der linken Szene in Hamburg. Diese mobilisiert zur "Welcome to Hell"-Demo am Donnerstag.
Am 7. und 8. Juli findet in Hamburg der G20-Gipfel statt. Mit der Demo unter dem Motto „Welcome to Hell“ haben Linksextreme bereits gewalttätige Aktionen angekündigt. Von dem größten „Schwarzen Block“ aller Zeiten ist die Rede. Mit 20.000 Polizisten ist die Staatsgewalt ebenfalls massiv vertreten.

Aus Reihen der Demonstranten heißt es, diese Präsenz könnte zu Gewalt animieren. Im Vorfeld der Demonstrationen sind verschiedene Waffen beschlagnahmt worden, die bei den anstehenden Protesten hätten zum Einsatz kommen können.

Mehr zum Thema:  Hamburg im G20-Fieber: Tränengas und Schlagstöcke gegen Gipfelgegner

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen