Morddrohungen und Hass-Kommentare nach Gründung von liberaler Moschee in Berlin

Morddrohungen und Hass-Kommentare nach Gründung von liberaler Moschee in Berlin
Am 16. Juni 2017 ist in Berlin-Moabit die liberale Ibn-Rushd-Goethe-Moschee Moschee von der Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ateş, zusammen mit sechs weiteren Grünungsmitgliedern eröffnet worden. Bereits im Vorfeld gab es Proteste und sogar Morddrohungen.

Nach einem Bericht der Deutschen Welle der in der arabischen Welt ausgestrahlt, und in wenigen Tagen über 1,7 Millionen Mal angeklickt wurde, wird klar, dass man mit weiterem Gegenwind rechnen muss.

Der überwiegende Teil der Kommentare ist negativ.

ForumVostok